Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /usr/www/oberdieck-online-de/lyricsonline-de/start/header.inc on line 16 Lyrics-Online.de - Lyrics/Songtexte & more ...

Absent for a Week


Absent for a Week Nach der ersten Crackage-Auflösung 1997 sorgten die Jungs im Folgejahr für Überraschung. Auf einmal hieß es, Crackage seien wieder da. Mit neuem Sänger und vor allem komplett neuen Songs. Kannte man von der ersten Besetzung mit zwei Sängern doch durchaus noch äußerst deftige Crossover-Kost mit Schrei-Hiphopgesang, so waren jetzt Melancholie und der mittlerweile leider sehr verbrauchte Begriff Emo angesagt. Die Musiker erspielten sich so einige Hörerherzen und bannten schließlich wie schon mit der ersten Besetzung ihre Songs auf CD. Im Januar 2000 kam dann erneut das Ende. Man einigte sich darauf, Crackage nicht wieder aufleben zu lassen und endgültig einen Schlussstrich zu ziehen. Die Musiker gingen zunächst eigene Wege.

Doch sollte das so bleiben? Gitarrist Axel Pralat ergriff verständlicherweise die Chance, bei der gütersloher Band Thumb einzusteigen und somit ins Rampenlicht der deutschen Musikszene zu kommen. Außerdem spielt er noch ebenso wie Sänger Marcel Bischoff bei der Ibbenbürener Combo Waterdown.

Inspiriert durch die Vorstellung Rockmusik mit Frauengesang zu machen, fanden Schlagzeuger Thomas Schepers, Bassist Markus Joppe und Gitarrist Matthias Steingröver wieder zusammen. Im April holte man sich daher die junge, talentierte Stimme namens Diana Reimer ins Boot. Ihre Fähigkeiten stellte sie bereits bei der Band Dey unter Beweis. Im März 2000 belegte Diana sogar den 2. Platz von über 100 Teilnehmern beim ,,bundesweiten Gesangswettbewerb". Auch sonst arbeitet sie noch in diversen anderen Projekten.

Innerhalb von nur sechs Monaten wurde nun mit Diana ein neues Programm aufgestellt. Bei der Namenssuche einigte man sich nach einigem Hin und Her auf Absent For A Week. Seit Anfang November liegt auch bereits ein neuer Silberling mit vier Stücken vor. Das Ergebnis stellt die bisherige musikalische Arbeit unter Crackage absolut in den Schatten. Im Raum Ibbenbüren ist die Formation etwas völlig Neuartiges. Während früher eher das männliche Geschlecht angesprochen wurde, sollen nun nach Möglichkeit beide Geschlechter erreicht werden. Laut Band ist die neue Musik am ehesten mit Skunk Anansie, Die Happy oder den Guano Apes zu vergleichen.

Wer also einen Hang zum melodiösen, alternativen Rock hat, sollte unbedingt in die Erstveröffentlichung Expectation hereinhören. Der käufliche Erwerb wird sich aber noch ein wenig herauszögern. Schließlich geht die Band den vielleicht etwas ungewöhnlichen Weg, zuerst eine Aufnahme und dann Auftritte zu machen. Somit muss also für die Pressung des Werkes erst mal für eine finanzielle Gundlage gesorgt sein. Die kommenden Auftritte sollen da hoffentlich helfen.

Die Homepage der Band ist unter www.absentforaweek.de zu finden.

Zum Band-Forum!

zurück | Zurück zur Startseite | Seite drucken | Haftungsausschluss